Skip to main content
Header Main Image

Fertigung

Präzision bis ins Detail

Beginnend mit der Konstruktion findet die komplette Entwicklungsarbeit und Erstellung der Zeichnungen an modernen 3D CAD-Anlagen statt. 

Anhand dieser Vorlagen oder Muster von Kunden stellt die Abteilung Formenbau alle Druckgussformen her. So können die Änderungswünsche der Auftraggeber zu Funktion und Design sofort zeitsparend umgesetzt werden und in die Produktion einfließen. 

Die im Zinkdruckguss eingesetzten CNC-gesteuerten Warmkammer-Druckgießautomaten garantieren die zuverlässige Produktion bei gleichbleibend hoher Qualität. Die Maschinen sind zum großen Teil mit Industrierobotern ausgestattet und erreichen bis 3.150 kN Schließkraft für Gussteile von 3g bis 3.000 g Gewicht.

Die automatisierte mechanische Nachbearbeitung ist ein wichtiger Faktor für die besondere Güte der Teile. Im weiteren Verfeinerungsprozess entsteht durch Gewindeschneiden, Schleifen, Polieren, thermische Entgratung oder Gleitschleifen das hochwertige Endprodukt. Den “letzten Schliff” erhalten die Druckgussteile dann in der Abteilung Veredelung durch Verchromen, Vernickeln, Verzinken oder Chromatieren. Natürlich ist auch eine Pulverbeschichtung in allen RAL- und Sonderfarben möglich. 

Im fein abgestimmten Zusammenspiel mit der Logistik erfolgt die Lagerung / Zulieferung in spezieller Abstimmung auf die Produktionsprozesse des Kunden. So werden dort Lagerkapazitäten entlastet und die Fertigungsabläufe optimiert. Der Mehrschichtbetrieb sorgt für die größtmögliche Zuverlässigkeit zur Einhaltung der Lieferziele.

Zinkdruckgusslegierung für Warmkammerverfahren:
Z 410 und Z 430 nach DIN EN 1743

Maschinenausstattung

  • 20 Zinkdruckguss-Anlagen von 200 kN bis 3.150 kN
  • Gleitschleifanlagen
  • diverse Nachbearbeitungsmaschinen
  • Qualitätssicherung: CAQ Messplatz

Zertifizierungen: DIN ISO 9001